Das französische Plusquamperfekt

    parler vous francais

    Das französische Plusquamperfekt (le plus-que-parfait) ist eine zusammengesetzte Zeitform der Vergangenheit und wird – wie im Deutschen – dazu benutzt, die Vorvergangenheit zu beschreiben.

     

    1. Erklärung und Regeln zur Bildung des französischen Plusquamperfekts

    Das Plusquamperfekt wird aus den Imperfektformen von être oder avoir und dem Partizip Perfekt gebildet. Hier wiederholt sich also die Struktur des passé composé und an die Stelle der Hilfsverben im Präsens treten die Hilfsverben im Imperfekt.

     

    aller (gehen, fahren) chanter (singen)
    j'étais allé, f:-ée j'avais chanté
    tu étais allé, f:-ée tu avais chanté
    il était allé, elle:-ée il avait chanté
    nous étions allés, f:-ées nous avions chanté
    vous étiez allés, f:-ées vous aviez chanté
    ils étaient allés, elles:-ées ils avaient chanté
     

    Das Plusquamperfekt der Verben avoir und être wird wie folgt gebildet:

     

    être (sein) avoir (haben)
    j'avais été j'avais eu
    tu avais été tu avais eu
    il avait été il avait eu
    nous avions été nous avions eu
    vous aviez été vous aviez eu
    ils avaient été ils avaient eu

     

    Noch ein paar Beispiele für Verben auf –ir und –oir:

     

    ouvrir venir voir
    j'avais ouvert j'étais venu, f:-ue j'avais vu
    tu avais ouvert tu étais venu, f:-ue tu avais vu
    il avait ouvert il était venu, elle:-ue il avait vu
    nous avions ouvert nous étions venus, f:-ues nous avions vu
    vous aviez ouvert vous étiez venus, f:-ues vous aviez vu
    ils avaient ouvert ils étaient venus, elles:-ues ils avaient vu

     

    2. Verwendung des Plusquamperfekts im Französischen

    • Das Plusquamperfekt wird dazu benutzt, etwas zu beschreiben, was einer anderen Handlung oder einem anderen Geschehen in der Vergangenheit vorhergeht.

    Beispiel: Le malentendu aurait pu être évité si elle avait lu son message.

    • Zudem wird das Plusquamperfekt häufig mit anderen Zeitformen der Vergangenheit (Perfekt und Imperfekt) zusammen benutzt.

    Beispiel: Thomas était en retard parce qu'il n’avait pas entendu le réveil. 

    • Und für Bedingungssätze gilt: Das Plusquamperfekt steht nach dem si, wenn es sich um eine nicht mehr erfüllbare Bedingung handelt.

    Beispiel: Si j’avais travaillé plus, j’aurais gagné plus. 

     

    3. Besonderheiten

    Das Plusquamperfekt der reflexiven Verben wird auf Französisch – im Unterschied zur deutschen Grammatik – mit être als Hilfsverb gebildet.

    Beispiel: Nous nous étions vus devant le cinéma.

     

    Üben

    Weitere Erklärungen zu den französischen Vergangenheitsformen

    Übungen

    Trainieren Sie französische Grammatik, Wortschatz sowie Text- und Hörverständnis im Bereich Französisch üben.

    Werbung
    <
    >