Adjektive im Französischen

    parler vous francais

    Ein Adjektiv ist ein Eigenschaftswort: es beschreibt (oder bestimmt) Dinge, Sachverhalte oder Personen. Ein Adjektiv zeigt an, wie etwas ist. Schön, groß, klein oder kalt?

    Ein Adjektiv braucht auch im Französischen immer ein Substantiv, zu dem es gehört. Dieses Substantiv bestimmt, wie das Adjektiv gebildet wird. Unterschieden wird erstens das Geschlecht (männlich oder weiblich) und zweitens die Anzahl (Singular oder Plural).

    Beispiel: Marie est jolie (weiblich, Singular). Les maisons sont grandes (weiblich, Plural). 

     

    1. Erklärung

    Um ein Adjektiv korrekt zu bilden, muss man sich im Französischen das Substantiv ansehen. Je nach Geschlecht und Anzahl des Substantivs bestimmt man die Endung des Adjektivs.

    • Einfach ist die Bestimmung für Adjektive, die ein männliches Substantiv im Singular beschreiben. Hier wird die (männliche) Grundform des Adjektivs benutzt.

    Beispiel: Thomas est gentil.

    • Beschreibt das Adjektiv ein weibliches Substantiv im Singular, wird an die männliche Grundform des Adjektivs ein -e angehängt.

    Beispiel: Marie est jolie.

    • Für regelmäßige Pluralbildung von Adjektiven wird an die jeweilige männliche oder weibliche Form ein –s angehängt.

    Beispiele: deux livres anciens (männlich, Plural); deux filles gentilles (weiblich, Plural)

     

    2. Verwendung

    a. Die attributive Verwendung des Adjektivs

    Man unterscheidet im Französischen die attributive und die prädikative Verwendung eines Adjektivs. Man spricht immer dann von einer attributiven Verwendung, wenn ein Adjektiv direkt vor oder nach dem Substantiv steht, wobei sich die Bedeutung des Adjektivs dabei ändern kann.

    Beispiel: C’est un homme grand. Oder: C’est un grand homme.

     

    b. Die prädikative Verwendung des Adjektivs

    Werden Substantiv und Adjektiv durch eines der folgenden Verben getrennt, spricht man von einer prädikativen Verwendung des Adjektivs. Verben, die bei der prädikativen Verwendung zwischen Adjektiv und Substantiv stehen können, sind: devenir, être, rester, sembler, avoir l’air, paraître.

    Beispiele: Marie est jolie. Claire reste calme. 

     

    Wichtig in Bezug auf die Pluralbildung: Wenn sich das Adjektiv auf mehrere Substantive (bei einer Aufzählung) mit unterschiedlichem Geschlecht bezieht, wird das Adjektiv in der männlichen Pluralform gebildet.

    Beispiel: des photos (f.) et des films (m.) impressionnants

     

    Faire un exercice

     

    3. Die Possessivbegleiter (Possessivadjektive)

     

    Person maskulin feminin plural
    1. Person Singular mon livre - mein Buch ma fille - meine Tochter mes enfants - meine Kinder
    2. Person Singular ton - dein ta - dein tes - deine
    3. Person Singular son - sein / ihr sa - sein / ihr ses - seine / ihre
    1. Person Plural notre - unser notre - unser nos - unsere
    2. Person Plural votre - ihr / Ihr votre - ihr / Ihr vos - ihre / Ihre
    3. Person Plural leur - ihr leur - ihr leurs - ihre

     

    Wichtig: Im Französischen richtet sich der Possessivbegleiter  auch in der 3. Person in Anzahl und Geschlecht nach dem Substantiv auf das er sich bezieht und nicht (wie im Deutschen) nach dem Besitzer.

    Beispiel: Thomas lui a montré sa voiture. Thomas hat ihm / ihr sein Auto gezeigt.

     

    4. Ausnahmen bei der Bidlung der Adjektive im Französischen

    Für die Bildung der Adjektive gibt es einige Ausnahmen. Hier besondere Formen im Singular:

     

    männlich, Singular weiblich, Singular Übersetzung
    cher chère teuer
    beau belle schön
    étranger étrangère fremd
    fou folle verrückt
    heureux heureuse glücklich
    entier entière ganz

     

    Noch eine Ausnahme: Manche Adjektive werden in der weiblichen Form  durch eine Verdoppelung der Endkonsonanten gebildet. Dazu gehören u.a.:

     

    männlich, Singular weiblich, Singular Übersetzung
    net nette sauber
    gentil gentille nett
    moyen moyenne durchschnittlich
    bon bonne gut
    pareil pareille ähnlich
    muet muette stumm

     

    5. Pluralbidlung von Adjektiven im Französischen

    Auch für die Pluralbildung der Adjektive gibt es im Französischen einige Besonderheiten:

    • Männliche Adjektive die im Singular auf -x oder -s enden, werden im Plural unverändert benutzt.

    Beispiel: faux (falsch).

    • Die weibliche Form im Plural wird wie üblich mit einem angehängten -s gebildet.

    Beispiele: deux faux passeports (männlich, Plural); fausses indications (weiblich, Plural)

    • Viele männliche Adjektive, die im Singular auf -al enden, bilden den Plural mit der Endung -aux. Auch in diesem Fall wird die weibliche Form im Plural wieder mit -s gebildet.

    Beispiele: intérêt national (männlich, Singular), intérêts nationaux (männlich, Plural); équipe nationale (weiblich, Singular), équipes nationales (weiblich, Plural)

    • Ein wichtiger Unterschied für Französischlerner mit Deutsch als Muttersprache: Im Französischen werden prädikativ benutzte Adjektive immer in Geschlecht und Anzahl an das zugehörige Substantiv angepasst. Im Deutschen ist das nicht der Fall.

    Beispiele:

    la mer (f.) est belle – das Meer ist schön

    l’hiver (m.) est beau – der Winter ist schön

     

    Übungen

    Trainieren Sie französische Grammatik, Wortschatz sowie Text- und Hörverständnis im Bereich Französisch üben.

    Werbung
    <
    >